Club 1 - Ringl goes ARD

 

Hannes Ringlstetter, der bereits seit 2016 die erfolgreiche Personality-Show "Ringlstetter" im BR Fernsehen moderiert, lässt sich in dem neuen Format für Das Erste überraschen. In seiner Talkshow "Club 1" wissen nur die Redaktion und Sidekick Caro Matzko, welche Gäste geladen sind. Ob Prominente oder spannende Persönlichkeiten aus Kultur, Gesellschaft, Sport oder Wissenschaft: Alle lassen sich auf das Abenteuer ein. Aber weil man auf Partys eine Begleitung mitbringen darf, lädt Hannes Ringlstetter immer einen musikalischen Gast selbst ein, ihn durch die Show zu begleiten und die Talk-Runde mit Musik zu bereichern. Ohne Drehbuch und Fragenkatalog wird das Talkformat neu definiert und die Zuschauer dürfen sich auf 90 außergewöhnliche TV-Minuten freuen.

(Text: BR, Bild: Markus Konvalin)

RINGLSTETTER im BR-Fernsehen

„Eine Sendung am Abend. Um 22:00 Uhr. Am Donnerstag. Ja. Jeden. Und nein, uns ist kein besserer Titel eingefallen. 

Ist eine Sendung für jene, die nach zehn noch unterhalten werden wollen. Sie ist das Letzte, was Sie vor dem Schlafengehen schauen werden. Und das Erste, was Sie morgens im Büro zitieren.

Gäste? Ja, Gäste wird’s auch geben. Ob man sie kennt?

Den einen ja, den anderen vielleicht, aber interessante Menschen werden es sein. Natürlich kann es sein, dass wir Ihnen auf die Nerven gehen. Zum Beispiel, wenn Sie Hannes Ringlstetter nicht mögen. Dann bleibt Ihnen zumindest Caro Matzko.

Aber eigentlich wollen wir ja gar nicht Sie ärgern, sondern die Wichtigmacher unter uns. Achja. Musik gibt’s auch. Aber bitte trotzdem nicht wegschalten. Sie ist eh immer nur kurz.“

 

So charakterisieren die Macher von „Ringlstetter“ das Format, das seit 1. Dezember 2016 jeden Donnerstag im BR Fernsehen läuft. 

 

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt jede Woche zwei Gäste am Donnerstagabend. In dem 45-minütigen Format geht es um die Themen der Woche, Politik, das Leben und um das, was die Gesellschaft bewegt. Zur Seite steht ihm Caro Matzko, Zündfunk-Moderatorin auf Bayern 2 sowie Fernsehmoderatorin von Wissenssendungen. Die Musik kommt von der Band „Ringlstetter“. 

Produziert wird jeweils am Vortag in den Studios der Plaza-Media in Ismaning. Für die Produktion verantwortlich zeichnet Superfilm München, deren Wiener Muttergesellschaft neben zahlreichen österreichischen Film- und Serienerfolgen („Braunschlag“, „Altes Geld“, „Aufschneider“) seit vielen Jahren auch „Willkommen Österreich“ produziert. 

(Text: Redaktion BR - Ingmar Grundmann)

 

>>> ZUR SENDUNG

Hubert ohne Staller: Hannes Ringlstetter ist Yazid

 

Nachdem der Staller in Italien ist, geht es weiter mit "Hubert ohne Staller".

Seit 2011 spielt der Hannes Ringstetter nun schon den „Yazid“ in der ARD Serie Hubert&Staller. Mittlerweile ist die Serie Kult und der Yazid „macht alles“.

“Keine Rolle hab ich je lieber gespielt und freue mich jeden Drehtag über den Yazid und die ganze Bagage!“ sagt Hannes Ringlstetter über sein Alter Ego.  Der Cast dieser Serie ist mehr als ein zusammengewürfelter Haufen Schauspieler, sie sind Freunde geworden. So lädt der Hannes den Christian Tramitz und den Helmfried von Lüttichau immer wieder auch zu seinen LiveShows ein, oder vertont zum Beispiel sein Hörbuch „Paris. New York. Alteiselfing" mit Freund und Kollegen Christian Tramitz.

 

>>> ZUR SENDUNG

 

3. Stock Links. Die Kabarett-WG

 

 

Zusammen mit Sebastian Pufpaff und Maike Kühl lebt Hannes Ringlstetter als "Bruder von Maike" weit weg von seiner bayerischen Heimat in einer Berliner Hipster WG. 

Daraus entspinnt sich eine Sicht auf die Gesellschaft aus drei Richtungen, die immer aus dem privaten Leben und Denken heraus geleitet sein soll. Also eine Sitcom. 2016 gab es im November / Dezember 6 neue Folgen. Mit der neuen szenischen Erzählweise erhält der Zuschauer noch mehr Einblicke in die Handlungen und Handlungshintergründe.